homeinfo
BIS BALD IM WALD...

Direkt zu:  80m Empfänger   2m Empfänger   80m Sender   2m Sender   Bediengerät Foxpro

Welche Technik gibt es?

Die Fuchsjagd wird auf unterschiedlichen Frequenzen ausgetragen, einmal auf Kurzwelle (80m) und auf UKW (meistens 2m). Je nach Band werden unterschiedliche Geräte benötigt. Die 80m Peiler sind relativ kompakt, die 2m Geräte sind auf Grund der Antennenkonstruktion deutlich sperriger.
Ich selbst verwende mittlerweile fast ausschließlich Eigenbauten nach der Entwicklung von Nick Roethe, DF1FO. Hier eine Beschreibung der Geräte, mit der Zusammenstellung der bei mir erhältlichen Spezialteile. Die Bausätze sind so zusammengestellt, das man nur die normalen Teile bei einer Firma (z.B. Reichelt-Elektronik) bestellen muss. Alle hier vorgestellen Versionen sind als Teilbausatz bei mir auf Anfrage erhältlich. Selbiges gilt für bestückte Platinen der SMD-Varianten.

80m Peiler NickV4 (FJRX84)

Nach dem ich bei Wettkämpfen mit meinem alten Empfänger immer wieder das Problem hatte, nicht einschätzen zu können, ob es noch 20m oder 100m bis zum  Sender sind, durchkämmte ich immer wieder das dichte Grün, obwohl der Fuchs nach dem Dickicht gut sichtbar im Hochwald hing. Somit haben mich die prozessorgesteuerten Empfängerkonzepte mit Entfernungsschätzung von Nick Roethe, DF1FO sofort begeistert. So entschloss ich mich zum Nachbau. Problematisch waren die teueren Platinenpreise bei Einzelfertigung sowie die schwierig zu beschaffenden Spezialteile. Ich war mir aber sicher, dass es weitere Interessenten geben würde. So legte ich eine Kleinserie der Version 4 auf. Mittlerweile gibt es bereits die 3te Auflage.

Der Bausatz besteht aus folgenden Teilen:

- 2 Platinen (Main und Displayplatine)
- 1 programmierter Prozessor ATMEGA 168
- 2 Keramikfilter (SFP450H) inkl. passendem Keramikresonator CSB455
- 1 Filterspule 455kHz
- 1 Kapazitätsdiode BB629
- 1 Transistor BF256A
- 2 Mischer-IC NE612
- 1 Germaniumdiode
- 1 Gehäuse und Weißblech für Schirmung und Winkel

und so könnte der Empfänger aussehen:

 

Hier der Link zu den Anleitungen von DF1FO


80m Peiler NickV5 (FJRX85)

Nach der WM in Kasachstan realisierte ich zusammen mit Kimmo, OH2JKU auch die Version 5. Im Gegensatz zu Version 4 ist Diese fast komplett in SMD-Technik aufgebaut. Die Platine ist vierlagig und enthält zwischen dem Digitalteil auf der Oberseite und dem Empfänger auf der Unterseite eine durchgängige Massefläche. Das macht die Störsituation deutlich günsiger. Beim Gehäuse kann man sich nach eigenen Wünschen austoben. Auf Wunsch kann ich seit Ende 2016 auch einen CNC-gefrästen Gehäusebausatz liefern.

Im Gegensatz zu Nicks Bauanleitung verwende ich für das Display dieselbe Platine wie im 2m Empfänger. Der Bausatz besteht aus folgenden Teilen:

- 2 Platinen (Main - und Display)
- 1 programmierter Prozessor ATMEGA 168PA-AU (auf Wunsch aufgelötet)
- 2 Keramikfilter (LT455HTU) inkl. passendem Keramikresonator CSB465
- 1 Filterspule 455kHz
- 1 Kapazitätsdiode BB629
- 2 Stück SA602 (SMD)
- 1 Stück BFR92A
- 1 Stück 10k Miniaturwiderstand (für Displayplatine)
- optional vorgefräster Gehäusebausatz
- optional Rahmenrohr

Den Rest kann man mit einem konfigurierten Warenkorb bei Fa. Reichelt bestellen:
https://secure.reichelt.de/index.html?&ACTION=20&AWKID=1200300&PROVID=2084



So sieht der CNC-gefräste Gehäusebausatz aus:



und so der fertige Empfänger

 

Hier noch Bilder der bestückten Platine

       

und der Link zu den Anleitungen von DF1FO

 

2m Peiler V4 (FJRX24)

Nachdem mir mein erstes SMD-Projekt solchen Spass gemacht hatte, beschloß ich auch die 2m-SMD Variante aufzubauen um auch mal verschiedene Antennenkonstruktionen zu testen. Auch von diesem Empfänger sind Platinen und Spezialteile sowie ein vorgefräster Gehäusebausatz
(Bauform Russland 3) erhältlich.

- 2 Platinen (Main - und Display)
- 1 programmierter Prozessor ATMEGA 168PA-AU (auf Wunsch aufgelötet)
- 1 PLL ADF4113  (auf Wunsch aufgelötet)
- 2 10,7MHz Toko-Filter grün

- 2 10,7MHz Quarzfilter 10M15A
- 4 Neosid-Filter BV 514630
- 1 Stück SA602 (SMD)
- 1 Dual-Gate Mosfet BF998
- 4 Mosfets BFR92A
- 1 SMD-C 12p
- optional vorgefräster Gehäusebausatz (ohne Drehteile)

Den Rest kann man mit einem konfigurierten Warenkorb bei Fa. Reichelt bestellen:
https://secure.reichelt.de/index.html?&ACTION=20&AWKID=1217303&PROVID=2084

Hier noch Bilder der bestückten Platine

       

und der Link zu den Anleitungen von DF1FO

 

Sender

Um das Sortiment komplett zu machen habe ich auch für die verschiedenen Sender Platinen und programmierte Prozessoren auf "Lager".  So kann auch der 80m Midi- und 80m Sprintsender sowie der 2m-Maxi Sender nachgebaut werden. Platine und Prozessor für die Zeitsteuerung Foxpro ist ebenfalls
verfügbar. Die Zusammenstellung besteht immer aus Platine und Prozessor, beim 2m Sender ist der ICS525 ebenfalls dabei.

 

    

  

Wilfried, DL8MFX hat für den 2m Sender eine neue Gehäusevariante entwickelt, bei der sich besser die Batterien wechseln lassen. Vielen Dank an dieser Stelle für die Unterstützung. Materialzusammenstellung gibt es auf Anfrage bei mir.

Und so könnten die fertigen Sender aussehen:

     

       

 
 
 
 
  
  
• ardf@dl8uwe.de